Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Gesamtschule Lohmar!

HERZLICH WILLKOMMEN an alle Schüler*innen der 10. Klassen, der Q1 sowie der EF und ab dem 26.05.2020 auch der Klassen 5-9, die in einem rollierenden System in die Schule kommen! Wir freuen uns auf euch!

INFORMATIONEN zur aktuellen Gesundheitslage

NEU: Unterrichtsaufnahme der Jahrgangsstufen 5 bis 9 ab 26.05. (aktualisiert 22.05.)

Schüler*innen der Klassen 5 bis 9 zurück in der Schule

Entsprechend den Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung in der 20. Schulmail werden seit dem 11.05.2020 neben den Schüler*innen der 10. Klassen die Schüler*innen des Jahrgangs Q1 beschult. Da die Stadt Lohmar alle vorgeschriebenen Reinigungs- und Hygienemaßnahmen sichergestellt hat, kann seit dem 18.05.2020 auch die Jahrgangsstufe EF Unterricht erhalten. Ab Dienstag, den 26.05.2020 kehren nun auch Schüler*innen der Klassen 5 bis 9 zurück in die Schule.

Aus Gründen des Infektionsschutzes ist kein Normalbetrieb möglich, sondern es gibt ein den Umständen angepasstes Unterrichtsangebot, das einen tageweisen Unterricht vorsieht, der sich auf bestimmte Unterrichtsfächer beschränkt. Der Präsenzunterricht wird ergänzt durch das häusliche Lernen, das wie gewohnt auf der Basis von Wochenplänen erfolgt.

Wir bitten um Beachtung folgender Informationen zum Schulstart der Klassen 5 bis 9:

Auf der Grundlage des Bildungssicherungsgesetztes sind zu Beginn diesen Monats befristete Änderungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen beschlossen worden, die hier nachzulesen sind:

Corona-relevante Vorerkrankungen

Für Schüler*innen mit Corona-relevanten Vorerkrankungen und Schüler*innen mit Personen im häuslichen Umfeld, die Corona-relevante Vorerkrankungen haben, besteht keine Verpflichtung am Präsenzunterricht teilzunehmen. In diesen Fällen informieren Sie bitte umgehend Klassenlehrer*innen und Schulleitung. Wir bitten um Beachtung folgender Hinweise:

Verhaltensregeln in öffentlichen Verkehrsmitteln

Hinsichtlich der Schüler*innenbeförderung im Rhein-Sieg-Kreis gelten folgende offizielle Verhaltensregeln. Diese müssen von den Schüler*innen in Bussen und Bahnen beachtet werden.

Alle aktuellen Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung sind auf der Internetseite "Bildungsportal NRW" hinterlegt.

Unterrichtsaufnahme Jahrgang EF ab 18.05. (aktualisiert 15.05.)

Schüler*innen der EF zurück in der Schule

Entsprechend den Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung in der 20. Schulmail werden ab Montag, den 11.05.2020 neben den Schüler*innen der 10. Klassen die Schüler*innen des Jahrgangs Q1 beschult. Weitere Jahrgänge kommen vor dem 26.05.2020 hinzu, sofern Raum- und Personalkapazitäten dies zulassen und die vorgeschrieben Hygieneregeln erfüllt sind. Da die Stadt Lohmar alle vorgeschriebenen Reinigungs- und Hygienemaßnahmen sichergestellt hat, kann ab dem 18.05.2020 auch die Jahrgangsstufe EF beschult werden. Aus Gründen des Infektionsschutzes wird es keinen Normalbetrieb geben, sondern ein den Umständen angepasstes Unterrichtsangebot.

Die Schulwoche beginnt mit einem Ankommen in der Schule und Einführungsveranstaltungen, in denen eine Information zur Unterrichtsorganisation erfolgt und die Hygieneregeln und Präventionsmaßnahmen ausführlich erläutert werden. Jeder folgende Unterrichtstag beschränkt sich auf einzelne Fächer, Kurse oder Klausuren. Die Fächer werden in Blockform unterrichtet. Größere Kurse werden geteilt, damit die Lerngruppe nicht mehr Schüler*innen erfasst, als die Hygienemaßnahmen es zulassen.

Wir bitten um Beachtung folgender Informationen zum Schulstart der EF:

Corona-relevante Vorerkrankungen

Für Schüler*innen mit Corona-relevanten Vorerkrankungen und Schüler*innen mit Personen im häuslichen Umfeld, die Corona-relevante Vorerkrankungen haben, besteht keine Verpflichtung am Präsenzunterricht teilzunehmen. In diesen Fällen informieren Sie bitte umgehend Beratungslehrerinnen und Schulleitung. Wir bitten um Beachtung folgender Hinweise:

Verhaltensregeln in öffentlichen Verkehrsmitteln

Hinsichtlich der Schüler*innenbeförderung im Rhein-Sieg-Kreis gelten folgende offizielle Verhaltensregeln. Diese müssen von den Schüler*innen in Bussen und Bahnen beachtet werden.

Alle aktuellen Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung sind auf der Internetseite "Bildungsportal NRW" hinterlegt.

Beratungsangebot des Beratungsteams erweitert (15.04.)

In der unterrichtsfreien Zeit können Probleme und Fragen, die nicht unbedingt etwas mit den Wochenplänen der Fächer in der häuslichen Lernzeit zu tun haben, belastend sein. Die Mitglieder des Beratungsteams stehen hier zur Seite. Gerne könnt ihr / können Sie mit den Mitgliedern des Beratungsteams Kontakt aufnehmen. Die E-Mail-Adressen sind der Liste zu entnehmen, die an dieser Stelle zu finden ist.

Zusätzlich gibt es an Schultagen in der Zeit 9:00-12:00 Uhr ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen. Dieses findet an Standort I (Hermann-Löns-Straße) in Raum 215 a statt. Ansprechpartner ist Schulsozialarbeiter Thorsten Borgard, der in dem o.g. Zeitraum auch unter der Telefonnummer: 02246-9257047 telefonisch erreichbar ist. Ein persönlicher Termin kann über ihn oder über das Sekretariat vereinbart werden.

Geplante Unterrichtsaufnahme Jahrgänge 5-9 ab 26.05. (aktualisiert 14.05.)

Ausweitung des Präsenzunterrichts: Informationen des MSB vom 06.05.2020

Das Ministerium für Schule und Bildung hat sich am 06.05.2020 in der 20. Schulmail zur Ausweitung des Präsenzunterrichts geäußert:

  • Grundsätzlich soll "in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen bis zu den Sommerferien möglichst jede Schülerin und jeder Schüler tageweise die Schule besuchen können. Präsenzunterricht und das Lernen zu Hause [...] sollen dabei abwechseln und eng aufeinander abgestimmt werden."
  • Fest steht, dass "[a]b dem 11. Mai 2020 an den Schulformen mit gymnasialer Oberstufe (Gymnasium und Gesamtschule) die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 1 in die Schule [kommen]."
  • Zudem findet weiterhin Präsenzunterricht der Jahrgangstufe 10 statt. Hier hat die "Durchführung [...] der schriftlichen Prüfungsarbeiten, die anstelle der landeseinheitlich gestellten Aufgaben in Deutsch, Englisch und Mathematik im Abschlussverfahren zum Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und zum mittleren Schulabschluss geschrieben werden" Priorität.

Tageweiser Schulbesuch der Schüler*innen der Jahrgänge 5-9 und EF

Nach Rücksprache mit der Stadt Lohmar gibt es für die weiterführenden Schulen einheitliche Starttermine. Ab dem 18.05.2020 kehren die Schüler*innen der EF zurück in die Schule. Ab Dienstag, den 26.05.2020 werden in einem rollierenden System Schüler*innen der einzelnen Jahrgangsstufen bis zu den Sommerferien tageweisen Unterricht erhalten.

Die Gesamtschule Lohmar erarbeitet zurzeit einen Plan, der dieses rollierende System unter Wahrung der vorgeschriebenen Hygiene-und Präventionsmaßnahmen ermöglicht. Weitere Informationen zu Unterrichtszeiten bis zu den Sommerferien werden rechtzeitig vor Aufnahme des Unterrichts in einem Elternbrief veröffentlicht.

Alle aktuellen Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung sind auf der Internetseite "Bildungsportal NRW" hinterlegt.

Unterrichtsaufnahme Jahrgang Q1 ab 11.05. (aktualisiert 09.05.)

Schüler*innen der Q1 zurück in der Schule

Entsprechend den Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung in der 20. Schulmail kommen ab Montag, den 11.05.2020 neben den Schüler*innen der 10. Klassen zunächst die Schüler*innen des Jahrgangs Q1 zurück in die Schule. Aus Gründen des Infektionsschutzes wird es keinen Normalbetrieb geben, sondern ein den Umständen angepasstes Unterrichtsangebot.

Die Schulwoche beginnt mit einem Ankommen in der Schule und Einführungsveranstaltungen, in denen eine Information zur Unterrichtsorganisation erfolgt und die Hygieneregeln und Präventionsmaßnahmen ausführlich erläutert werden. Jeder folgende Unterrichtstag beschränkt sich auf einzelne Fächer, Kurse oder Klausuren. Die Fächer werden in Blockform unterrichtet. Größere Kurse werden geteilt, damit die Lerngruppe nicht mehr Schüler*innen erfasst, als die Hygienemaßnahmen es zulassen.

Wir bitten um Beachtung folgender Informationen zum Schulstart der Q1:

Corona-relevante Vorerkrankungen

Für Schüler*innen mit Corona-relevanten Vorerkrankungen und Schüler*innen mit Personen im häuslichen Umfeld, die Corona-relevante Vorerkrankungen haben, besteht keine Verpflichtung am Präsenzunterricht teilzunehmen. In diesen Fällen informieren Sie bitte umgehend Beratungslehrerinnen und Schulleitung. Wir bitten um Beachtung folgender Hinweise:

Verhaltensregeln in öffentlichen Verkehrsmitteln

Hinsichtlich der Schüler*innenbeförderung im Rhein-Sieg-Kreis gelten folgende offizielle Verhaltensregeln. Diese müssen von den Schüler*innen in Bussen und Bahnen beachtet werden.

Alle aktuellen Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung sind auf der Internetseite "Bildungsportal NRW" hinterlegt.

Ausweitung des Unterrichts (aktualisiert 07.05.)

Das Ministerium für Schule und Bildung hat sich am 06.05.2020 zur Ausweitung des Präsenzunterrichts geäußert:

  • Grundsätzlich soll "in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen bis zu den Sommerferien möglichst jede Schülerin und jeder Schüler tageweise die Schule besuchen können. Präsenzunterricht und das Lernen zu Hause [...] sollen dabei abwechseln und eng aufeinander abgestimmt werden."
  • Fest steht, dass "[a]b dem 11. Mai 2020 an den Schulformen mit gymnasialer Oberstufe (Gymnasium und Gesamtschule) die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 1 in die Schule [kommen]." Der Präsenzunterricht der Jahrgangstufe 10 findet weiterhin statt.

Die Gesamtschule Lohmar erarbeitet zurzeit einen Plan, der in einem rollierenden System den tageweisen Unterricht der einzelnen Jahrgangsstufen ermöglicht. Nähere Informationen hierzu werden zeitnah veröffentlicht.

Vorerst keine Ausweitung des Unterrichts (aktualisiert 05.05./09.05.)

Unterricht für Schüler*innen der 10. Klassen

Entsprechend den Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung werden seit dem 24.04.2020 die Schüler*innen des 10. Jahrgangs unter Beachtung der vorgeschrieben Hygiene- und Präventionsmaßnahmen unterrichtet.

Keine Ausweitung des Unterrichts an den weiterführenden Schulen in dieser Woche (04.05. bis 08.05.2020)

Das Minsterium für Schule und Bildung teilt mit: "Über das bisherige Maß an Unterricht und Lernangeboten für die Abschlussklassen hinaus ist für diese Woche eine Ausweitung auf weitere Schülergruppen nicht vorgesehen. Diese Festlegung ist auch das Ergebnis von Gesprächen, die wir in der vergangenen Woche mit Lehrer- und Elternverbänden sowie mit Schulleitungsvereinigungen und Schulträgervertretern geführt haben. Weiteres Vorgehen: Am Mittwoch, 6. Mai 2020, beraten erneut die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin darüber, ob und wann weitere Schritte zur Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes für zusätzliche Schülergruppen möglich sein sollen. Wir werden Sie im Anschluss an diese Beratungen über die aus den entsprechenden Beratungsergebnissen zu ziehenden Schlussfolgerungen für den Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen schnellstmöglich informieren [...]."

Hinweise zur Umsetzung des Bildungssicherungsgesetzes (aktualisiert 09.05.)

Informationen, die die Änderungen der Prüfungsordnungen betreffen und damit Hinweise zu offenen Fragen rund um Versetzung und Leistungsbewertung geben, hat das Ministerium für Schule und Bildung in einer Presseerklärung veröffentlicht. Detailinformationen sind der Analge 3 zur 20. Schulmail zu entnehmen.

Unterrichtsaufnahme Jahrgang 10 ab 27.04. (aktualisiert 24.04.)

Wiederaufnahme des Unterrichts

Das Ministerium für Schule und Bildung sieht eine schrittweise Aufnahme des Unterrichts zunächst für Schüler*innen vor, die im Sommer einen Abschluss anstreben. Aus Gründen des Infektionsschutzes wird es keinen Normalbetrieb geben, sondern ein den Umständen angepasstes Unterrichtsangebot.

Wir bitten um Beachtung folgender Informationen zum Schulstart der 10. Klassen:

Corona-relevante Vorerkrankungen

Für Schüler*innen mit Corona-relevanten Vorerkrankungen und Schüler*innen mit Personen im häuslichen Umfeld, die Corona-relevante Vorerkrankungen haben, besteht keine Verpflichtung am Präsenzunterricht teilzunehmen. In diesen Fällen informieren Sie bitte umgehend Klassenlehrer*innen und Schulleitung. Wir bitten um Beachtung folgender Hinweise:

Verhaltensregeln in öffentlichen Verkehrsmitteln (aktualisiert 24.04.2020)

Hinsichtlich der Schüler*innenbeförderung im Rhein-Sieg-Kreis gelten folgende offizielle Verhaltensregeln. Diese müssen von den Schüler*innen in Bussen und Bahnen beachtet werden.

Keine zentral gestellten Prüfungen 10

Im Hinblick auf Zentrale Prüfungen in der Jahrgangstufe 10 teilt das Schulministerium mit:

  • "Aufgrund der unterschiedlich weit gediehenen Vorbereitungen der Schüler*innen [will das Schulministerium] in diesem Jahr auf eine Prüfung mit landeseinheitlich gestellten Aufgaben verzichten. An deren Stelle soll eine durch die Lehrkräfte der Schule zu erstellende Prüfungsarbeit treten."

Alle aktuellen Informationen sind auf der Seite des Ministeriums für Schule und Bildung hinterlegt.

Fortsetzung der häuslichen Lernzeit (aktualisiert 23.04.)

Informationen zur häuslichen Lernzeit

Auch nach den Ferien lernen die Schüler*innen vorerst zu Hause. Sie erhalten dazu von den Klassenlehrer*innen weiterhin Wochenpläne. Herzlichen Dank für eure und Ihre Rückmeldungen! Das Verfahren haben wir leicht modifiziert, wie in den Informationen nachzulesen ist:

Wir bitten weiterhin um Rückmeldungen bei Fragen, Anregungen und Hinweisen!

Zur Frage der Bewertung sagt das Ministerium für Schule und Bildung nun:

  • „Für die jetzt anstehende Phase der Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs werden wir darauf hinwirken, dass gute Leistungen, die während des Lernens auf Distanz erbracht worden sind und noch erbracht werden, auch zur Kenntnis genommen werden und in die Abschlussnote im Rahmen der Sonstigen Leistungen im Unterricht miteinfließen können. Nicht erbrachte oder nicht hinreichende Leistungen hingegen werden nicht in die Zeugnisnote einbezogen. Wir berücksichtigen hierbei den Umstand, dass es in dieser Zeit individuelle Situationen geben kann, die dazu führen, dass Aufgaben nicht so erledigt werden können wie es im Präsenzunterricht ggf. möglich gewesen wäre.“ (MSB, 16.04.2020)

Notbetreuungsangebot in der Schule für Schüler*innen der Jahrgänge 5 & 6

  • "Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet. " (MSB, 16.04.2020)
  • Aktuelle Informationen zur Neudefinition der systemrelevanten Personengruppe (23.03.2020) und den Rahmenbedingungen sind unter dem Reiter "Notbetreuung: Rahmenbedingung & Anmeldung" zu finden. Ansprechpartnerin ist Frau Steinheuser, Abteilungsleiterin I (5-8).

Notbetreuung (aktualisiert 23.04.)

  • Eltern/Erziehungsberechtigte, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind (siehe Bestimmung der berechtigten Personengruppe unten; ab 27.04.2020 ist dieser Kreis erweitert), können für ihre Kinder der Jahrgänge 5 & 6 ein schulisches Betreuungsangebot nutzen. Wenn Sie diese Notfallbetreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen müssen, melden Sie sich bei Frau Steinheuser. Bitte nennen Sie auch den Umfang der benötigten Betreuung (Wochentage, Zeitrahmen), damit wir eine Planung der Notbetreuung vornehmen können (ausgefüller Antrag, siehe unten).
    • Die Bestimmung der berechtigten Personengruppe (ab 27.04.2020 erweitert) ist als Download verfügbar.
    • Den Antrag auf Notbetreuung sowie die Erklärung des Arbeitgebers zur Unabkömmlichkeit finden Sie hier.
    • Der Elternbrief der Schulministerin Frau Gebauer vom 27.03.2020 ist hier unterlegt.
  • Gemäß den Informationen des Schulministeriums vom 03.04.2020 wird die Notbetreuung zur Abwehr von Kindeswohlgefährdung erweitert. Die Entscheidung über die Aufnahme eines Kindes trifft das Jugendamt.

Informationen zum Corona-Virus (aktualisiert 20.04.)

Keine Benachrichtigung zu Minderleistungen

  • Das Ministerium für Schule und Bildung hat entschieden, dass aufgrund des derzeit ruhenden Schulbetriebs in diesem Schuljahr keine Benachrichtigungen wegen Versetzungsgefährdung („Blaue Briefe“) versandt werden.
  • Hintergrund: Die den „Blauen Briefen“ zugrundeliegenden Konferenzbeschlüsse können wegen der Schließung der Schulen derzeit nicht gefasst werden können. Außerdem setzt ein „Blauer Brief“ voraus, dass sich die Leistungen in einem Fach seit dem Halbjahreszeugnis verschlechtert haben. Um dies festzustellen, ist ein ausreichender Zeitraum erforderlich. Daran fehlt es wegen des derzeit ruhenden Schulbetriebs.
  • Hieraus folgt, dass bei einer Versetzungsentscheidung am Schuljahresende nicht abgemahnte Minderleistungen nicht berücksichtigt werden. Diese Regelung gilt jedoch für höchstens ein Fach, in dem sich die Leistungen nach dem Halbjahreszeugnis verschlechtert haben.

Weitere Planung der berufsvorbereitenden Maßnahmen (KAoA)

  • Mit der Einstellung des Schulbetriebs sind auch Standardelemente der berufsvorbereitenden Maßnahmen im Rahmen von KAoA ausgesetzt. Dies betrifft v. a. Berufsfelderkundungstage, Schüler*innenpraktika sowie Langzeitpraktika.
  • Nach Wiederaufnahme des Unterrichts soll der Prozess der beruflichen Orientierung mit den noch ausstehenden Maßanhmen ggf. auch zeitversetzt fortgesetzt werden.
  • Nähere Informationen sind hier zu finden.

Schulfahrten und außerschulische Veranstaltungen in diesem Schuljahr

  • Bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 sind alle Klassenfahrten, Schüler*innenaustausche und außerschulische Veranstaltungen untersagt worden, um Infektionsgefährungen zu vermeiden.
  • Das Land NRW trägt die Stornierungsgebühren für alle Schulfahrten. Die Schule stellt die entsprechenden Anträge an die Bezirksregierung. Sobald die Gelder eingetroffen sind, wird die Schule eine Rückzahlung an betroffene Eltern/Erziehungsberechtigte veranlassen.

Information zum Wahlpflichtunterricht in Klasse 7 & Wahlen

  • Leider konnten aufgrund der Schulschließung die Informationsveranstaltungen rund um die Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Jahrgangsstufe 7 nicht stattfinden.
  • Die Schüler*innen und Eltern haben per E-Mail durch die Klassenleitungen eine Broschüre erhalten, die über den Wahlpflichtbereich in der Jahrgangstufe 7 informiert. Hier werden unter anderem die anzuwählenden Fächer vorgestellt.
  • Über den Ablauf der Wahlen, die an die Gesamtschule Lohmar auf der Basis von Selbsteinschätzungen der Schüler*innen sowie Fremdeinschätzungen der Eltern und Lehrer*innen und ggf. eingehenden Beratungen stattfinden, informiert ein Elternbrief, der auch bereits versendet worden ist.

Verpflichtende Info-Veranstaltungen & Beratungsangebote in der Oberstufe

  • Die Informationen wurden den Schüler*innen und deren Erziehungsberechtigten in schriftlicher und digitaler Form zugänglich gemacht. Die Schüler*innen unterschreiben anschließend ggf. bei Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs, dass sie diese Information zur Kenntnis genommen haben.
  • Die Klärung von Verständnisfragen oder individuelle Beratungen erfolgen bei entsprechender Dokumentation auch über E-Mail oder Telefon. Nähere Informationen sind hier zu finden.

Kennenlernnachmittag neue 5. Klassen entfällt (aktualisiert 26.04.)

Sicher haben sich unsere neuen Schüler*innen der zukünftigen 5. Klassen sehr darauf gefreut, ihre Lehrer*innen und Mitschüler*innen in der neuen Schule am Kennenlernnachmittag (04.06.2020) zu treffen. Leider muss dieser Termin vorerst entfallen!

Beratungsangebote an der Gesamtschule Lohmar

Das Beratungsteam: Auch in der unterrichtsfreien Zeit für euch und Sie da! (aktualisiert 15.05.)

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

in der unterrichtsfreien Zeit können Probleme und Fragen, die nichts mit den Wochenplänen der Fächer in der häuslichen Lernzeit zu tun haben, belastend sein. Wir stehen als Mitglieder des Beratungsteams gerne zur Seite, falls es notwendig erscheint. Bitte nicht zögern und eine kurze E-Mail schreiben. In der folgenden Liste befinden sich die E-Mail-Adressen zur Auswahl. Wir melden uns auf jeden Fall zurück!

Auch gibt es in der Zeit 9:00-12:00 Uhr zusätzlich an Schultagen ein Beratungs- und Unterützungsangebot für Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen. Dieses findet an Standort I (Hermann-Löns-Straße) in Raum 215 a statt. Ansprechpartner ist Schulsozialarbeiter Thorsten Borgard, der in dem o.g. Zeitraum auch unter der Telefonnummer: 02246-9257047 telefonisch erreichbar ist. Ein persönlicher Termin kann über ihn oder über das Sekretariat vereinbart werden.

Ganz herzliche Grüße
Euer und Ihr Beratungsteam der Gesamtschule Lohmar:

Informationen zum multiprofessionellen Beratungsteam sind unserem Flyer zu entnehmen.

E-Mail-Adressen der Mitarbeiter*innen

Möchtet ihr oder möchten Sie mit uns Kontakt aufnehmen? Die E-Mail-Adressen der Mitarbeiter*innen sind hier hinterlegt. Einfach auf den Namen klicken!

Aus dem Schulleben

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern/Erziehungsberechtigte, wir möchten allen vor den Osterferien ein herzliches Dankeschön aussprechen. Das Verständnis... mehr >>

Über die unterrichtsfreien Karnevalstage hieß es für drei Kolleg*innen der Gesamtschule Lohmar: Auf in den Nahen Osten! Wir trafen uns in Beer Sheva... mehr >>

Schüler*innen der Werkstatt "Firmvorbereitung" besuchten zusammen mit den Konfirmand*innen der evangelischen Kirchengemeinde die Synagoge in Köln.... mehr >>

In der ersten Februarwoche starteten alle Klassen und Stufen der Gesamtschule Lohmar das zweite Halbjahr mit Projekten, Ausflügen und Fahrten. Einige... mehr >>

Weitere Meldungen >>

Wir sind LiGa-Schule

Die Gesamtschule Lohmar nimmt seit September 2016 am länderübergreifenden Programm "LiGa - Leben und Lernen im Ganztag" teil. In einer Projektlaufzeit von insgesamt drei Jahren werden in schulischen Netzwerken in engem Austausch miteinander Schulprojekte geplant und umgesetzt.

Wir sind Erasmus+

Die Gesamtschule Lohmar nimmt an dem internationalen Austauschprogramm "Erasmus+" der Kulturministerkonferenz teil. Regelmäßig werden Austausche zwischen europäischen Schulen zum Zweck der Weiterentwicklung unternommen. Zurzeit findet das Programm mit Schulen in Portugal, auf Malta und auf Sizilien statt und thematisiert die Berufsvorbereitung der Schüler*innen.

NEU: Moodle-Lernplattform

Hier klicken, um zur Moodle-Plattform der Gesamtschule Lohmar zu gelangen.

Termine an der Gesamtschule

Mo., 01.06.2020 - Di., 02.06.2020
Pfingstferien
Mi., 03.06.2020 - Fr., 05.06.2020
Entfallen: Projekttage
Do., 04.06.2020
Entfällt: Kennenlernnachmittag zukünftiger Jg. 5
Fr., 05.06.2020
Entfällt: Bekanntgabe der Vor- und Prüfungsnoten (ZP 10)

Weitere Termine >>

Eine Schule für ALLE

Informationen zum Schulprogramm und unseren Konzepten sind hier zu finden.

Kulturen, Strukturen und Praktiken

Unsere Schulpräsentation 2020 gibt Einblicke in die pädagogische und unterrichtliche Arbeit an unserer Schule.

Schüler*innen singen in der LANXESS ARENA: entfällt leider!

6K UNITED! ist ein pädagogisches Musikprojekt, bei dem bis zu 6000 Kinder gemeinsam in einer riesigen Arena ein eigenes professionelles Konzert gestalten. Und wir nehmen dieses Jahr daran teil! Weitere Infos gibt es in diesem Brief.