Projekttage 2017

Im Jahr 2017 führten wir mit der Gesamtschule Lohmar erstmals drei Projekttage durch. Diese wurden zum einen genutzt, um sich auch mal außerhalb von Unterricht mit spannenden und interessanten Aktivitäten zu beschäftigen und zum anderen, um das anschließende Schulfest vorzubereiten.

In der folgenden Auflistung ist eine Vielzahl von unseren Projekten zu sehen.

Abenteuer in der Natur

In dem Projekt „Abenteuer in der Natur“ fahren Frau Nowak und Frau Yahia mit 24 Schülern aus den Klassen 5 bis 7 zum Aggerbogen. Am Mittwoch übten die Kinder sich im Bogenschießen. Frau Roßbach erklärte den Kindern nach wenigen Aufwärmübungen, wie man mit dem Bogen umgeht. Anschließend übten die Kinder. Als Motivation befestigte Frau Roßbach ein Luftballon auf jeder der vier Scheiben. Die Kinder wurden in drei Gruppen eingeteilt. Zwei Gruppen gingen immer zur Agger und verbrachten dort die Zeit, bis die Gruppen wechselten.
Heute begann der Tag mit einem Spiel. Anschließend gingen sie in den Wald. Dort hatte Frau Roßbach Slacklines und eine Schaukel angebracht. Weiterhin konnten die Kinder im Wald mit dem Todholz Unterkünfte oder anderes bauen.
Morgen machen sie Geocaching. Die Kinder müssen den Koordinaten folgen und immer Aufgaben lösen. Der Weg führt über einen Rundweg.

Akrobatik und Jonglieren

Wie viele andere Projekte war auch „Akrobatik“ sportlich orientiert. Zunächst wurden viele Übungen zur Körperspannung und viele Vertrauenstests durchgeführt. Diese sind wichtig, da die akrobatischen Übungen manchmal nicht ganz ungefährlich sind. So gab es auch viele Sicherheitsvorkehrungen die beachtet werden mussten. Doch sobald man diese beachtete, konnte man im Team beeindruckende Dinge bewältigen. Den Teilnehmern ist es möglich gewesen viele verschiedene Figuren zu erstellen und sie wissen mit ihren spektakulären Darstellungen zu begeistern. Eine der bekannteren Figuren, die sie auch darstellten, war die allseits aus Filmen bekannte Pyramide. Allerdings konnte man in diesem Projekt nicht nur die Akrobatik, sondern auch die Jonglage erlernen. Die Teilnehmer trainiert durch das jonglieren ihre Koordinationsfähigkeit. Herausforderungen wurden hier am laufendem Band gemeistert. Die Schüler durften sogar eigene Bälle für Jonglage gestalten.

Alte Schulhofspiele neu entdecken

Die Schüler lernen bei diesem Projekt alte Spiele kennen, die früher z.B. die Lehrer oder die Eltern gespielt haben. Die Schüler finden das Projekt interessant, weil sie viele verschiedene Spiele kennenlernen. Dazu gehören zum Beispiel Plumpsack oder Gummitwist. Bei den Spielen ist der Teamgeist oft sehr wichtig. Die 21 Schüler haben sehr viel Spaß bei diesem Projekt, weil sie die Spiele lustig finden und das Projekt cool ist.

American Football

Für dieses Projekt haben Frau Staehely, Frau Kuhlisch und Frau Vohl Profis aus Troisdorf eingeladen. Insgesamt trainieren 40 Schüler aus der 5. bis zur 9. Klasse mit den Profis. Zusammen führen sie verschiedene Übungen z. B. für die Schnelligkeit oder die Beweglichkeit aus. Zwischendurch gibt es auch mal ein Spiel, in dem zwei Teams gegeneinander antreten. Den Schülern gefällt das Projekt, da sie sich richtig auspowern können.

Berufserkundung

In dem Projekt „Betriebserkundung“ haben zwölf Schüler der Jahrgangsstufe 9 mit Frau Schreckenberg den Betrieb Continental Emitec und den Wahnbachtalsperrenverband (WTV) besucht. Dort haben sie an Führungen teilgenommen und viel über die Ausbildungsmöglichkeiten innerhalb der Betriebe erfahren. Beim WTV konnten die Schüler zudem an einer Besichtigung der Talsperre teilnehmen.

Comic meets Lohmar

Bei dem Projekt „Comic meets Lohmar“ arbeiten insgesamt 36 Schüler mit, welche sich auf drei Gruppen aufteilen. In diesen Gruppen erstellen die Schüler gemeinsam einen Comic. Das Ziel des Projektes ist es, die geschaffenen Comics auszustellen. Bei der Erstellung der Comics wird die Arbeit untereinander aufgeteilt. So denken sich einige die Geschichte und die Timeline aus. Ein anderer Teil der Gruppe malt die Helden/ Bösewichte. Andere Schüler schneiden die Figuren aus und setzen das Werk zusammen. Jeder Schüler kann also entscheiden, welchen Teil er zu dem Comic beitragen möchte. So arbeiten alle Schüler zusammen, um einen Comic zu schaffen. Das gefällt den Schülern besonders gut.

Digitale Feier

In dem Projekt Digitale Feier studieren die Schüler mit Herr Löhmar und Frau Neskakis eine Tanzchoreographie für ein Musical ein, in welchem „5 Jahre Gesamtschule Lohmar“ dargestellt werden. Die Schüler gingen mit viel Engagement an ihre Aufgabe heran und zeigten uns gegenüber viel Begeisterung für das Projekt. Das Endergebnis lässt sich sehen. In dem kurzen Video wird getanzt und gesungen. In den drei Tagen üben sie nun, um am Ende das beste Ergebnis aufzunehmen.

Dokumentation der Projektwoche

Wir, das Team des Projekts „Dokumentation der Projektwoche“, berichteten über die Projektwoche. Insgesamt wurden 30 Projekte durchgeführt. Dafür teilten wir uns in kleine Gruppen auf und führten in jeder Projektgruppe Interviews durch, machten Fotos und beobachteten das Geschehen. Hinterher erstellten wir für jedes Projekt einen kleinen Bericht. Die Idee ist die Berichte und Fotos auf dem Schulfest zu präsentieren und anschließend auf der Schulhomepage zu veröffentlichen.

Eine Welt viele Gesichter

In dem Projekt ,,Eine Welt viele Gesichter“, geleitet von Frau Okpu und Frau Wesner, wird mit den Schülern über die verschiedenen Kulturen und Klischees der Länder geredet. Dafür recherchieren die 24 Schüler selbstständig und diskutieren in der Gruppe über ihre Informationen. Außerdem probieren sie Essen aus anderen Kulturen. Das Ziel dieses Projekts ist es, dass sie die verschiedenen Kulturen besser kennenlernen. Die Schüler finden das Thema interessant und das Essen aus den anderen Kulturen lecker.

Erste-Hilfe-Kurs

In dem Projekt lernen die Schüler von Herrn Weigelt, was sie bei einem Notfall machen müssen. Viele Schüler haben das Projekt gewählt, weil sie es gut finden Menschen in Notsituationen zu helfen. Hier lernen sie die Grundlagen der Ersten-Hilfe wie z.B. Sofortmaßnahmen kennen. Die 16 Schüler dürfen reale Begebenheiten nachstellen und damit für den Ernstfall üben. Den Schülern gefällt das Projekt sehr, weil sie viel lernen und dabei Spaß haben.

Fahrrad-Touren

Die Teilnehmer fuhren jeden Tag in verschiedene Touren, wie zum Beispiel zum Flughafen oder zum Naafbachtal. Während der Tour erweiterten sie zudem ihre Kenntnisse über die Region. Die sportliche Aktivität ist jedoch der Kern des Projektes, man musste fit und ausdauernd sein, denn die einzelnen Strecken betrugen circa 14-16 km (ca. 40 Minuten). Die Teilnehmer hatten viel Spaß und die Touren waren interessant. Die Truppe fuhr jeden Tag von 9 Uhr bis 13 Uhr verschiedene Strecken und kehrte danach kaputt, aber glücklich nach Hause zurück.

Fantastische Geschichten

In dem Projekt ''Fantastische Geschichten'' können sich die Schüler ihre eigenen Geschichten ausdenken und auf Papier bringen. An verschiedenen Stationen sammelten die 12 Schüler der Klasse 5 bis 7 Ideen für ihre Geschichten. Die Schüler haben viel Spaß beim Schreiben ihrer Texte. Sie lesen sich diese gegenseitig vor, geben sich Tipps und überarbeiten sie anschließend. Ausgewählte Geschichten werden auf dem Schulfest in einer Lesung präsentiert.

Fitness und Entspannung

In diesem Projekt lernen 22 Schüler wie man entspannt und fit bleibt. Sie führen verschiedene Entspannungs- und Fitnessübungen aus. Zum Beispiel machen sie Yoga-Übungen und haben sehr viel Spaß dabei. Diese Übungen sind sehr hilfreich gegen Stress. Die Schüler machen neben Yoga aber beispielsweise auch Tabata, das laut dem Erfinder als Fitnesstraining sehr effektiv sein soll. In dem Projekt wurde also seelisch als auch körperlich trainiert.

Fußball

Dieses Projekt hatte ein ganz klares Ziel: Spaß beim Fußball spielen! Die meisten Schüler, die dieses Projekt gewählt hatten, konnten bereits Fußball spielen. Unter der Leitung von Herrn Pathmanathan, Herrn Körner und Herrn Rossi wird hier alles ganz genau geübt. Es werden bestimmte Techniken z. B. das Passspiel oder Schussübungen trainiert, um diese dann bei den Spielen mit- und gegeneinander einzusetzen und wenn möglich zu perfektionieren. Das Konditionstraining ist hart aber wichtig und gefällt den Schülern. Die Teilnehmer sagen, dass sie viel Spaß hatten und ganz ehrlich, das konnte man sehen.

Futsal

In dem Projekt „Futsal“ spielen 16 Schüler gemeinsam Futsal. Dafür lernen sie die Regeln von Futsal kennen. Sie spielen gegeneinander, um sich zu verbessern. Viele Schüler haben Spaß an dieser Sportart, weil sie etwas anders als der normale Fußball ist. Der Unterschied zwischen Fußball und Futsal ist, dass der Futsalball kleiner als der normale Fußball ist und nicht so hochspringt. Futsal wird in der Halle auf Handballtore gespielt. Es sind immer 4 Spieler und 1 Torwart auf dem Feld.

Gesellschaftsspiele

In dem Projekt ''Gesellschaftsspiele'' haben die Schüler die Möglichkeit gemeinsam Spiele zu spielen. Das Projekt war in 2 Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe war für die Klassen 5,6 und 7 und die andere für die Klassen 8 und 9.  Gespielt wurde bei den älteren Schülern vor allem Monopoly, denn das machte allen Spaß. Der Sinn des Projektes ist es, dass die Kinder gemeinsam etwas machen und Spaß haben. Den Schülern gefällt das Projekt sehr, weil sie sich die Spiele selber aussuchen können.

Hiphop

In dem Projekt ,,Hip Hop“ lernen die Schüler den Tanzstil Hip-Hop kennen. Frau Bernshausen hat hierfür extra eine Hip-Hop-Tänzerin eingeladen, die den Schülern die Schritte beibringt. Getanzt wird zu verschiedenen Liedern. Die Schüler sind von den coolen Tanzschritten begeistert und machen motiviert mit. Beim Tanzen powern sich die Schüler richtig aus. Den erlernten Tanz führen sie beim Schulfest auf.

Köstlichkeiten aus der Küche

In dem Projekt ''Köstlichkeiten aus der Küche'' bereiten die Schüler selber Sachen zu. Es werden z.B. Cookies gebacken. Aber auch Marmelade und Rosmarin-Öl werden ansprechend eingepackt.  Dafür basteln sie passende Verpackungen aus Stoff oder Pappe. Die Kinder des Projektes würden das Projekt weiterempfehlen, da man viel lernt und es Spaß macht. Die selbst hergestellten Köstlichkeiten werden dann auf dem Schulfest verkauft.

Kulinarische Reise nach Asien

Besonders gut duftete es aus dem Raum der Gruppe „Kulinarische Reise durch Asien“. Dort wurde fleißig Essen aus asiatischen Ländern zubereitet. Den Schülern gefiel das selbstständige Arbeiten bzw. Vorbereiten der asiatischen Köstlichkeiten. Für das Schulfest bereiten sie Sushi vor. Die Gruppe wirkte entsannt und schienen Spaß zu haben, was uns sehr gut gefiel. Auf das Ergebnis waren alle sehr gespannt, aber es schien zu schmecken. Auch die Leiterinnen des Projektes, Frau Person und Frau Morgenstern, waren zufrieden.

Kunst-Kirche-Köln

Das Projekt ''Kunst-Kirche Köln'' beschäftigt sich mit dem Kunstmuseum „Kolumba“ in Köln. Zunächst haben die Schüler über das Museum recherchiert und sich schlau gemacht. Am zweiten Tag fuhr die Gruppe mit Frau Zahn, die das Projekt leitete, nach Köln und schaute sich das Museum an. Die meisten Schüler fanden es sehr interessant und waren begeistert. Am dritten Tag bereiten die Schüler nun Referate rund um das Museum vor und stellen diese auf der Schulfeier vor.

Mosaike

Mosaik ist eine alte Art der Maltechnik, bei der Materialien wie Stein, Glas, Stoff oder Papier verwendet werden. Man fügt Stücke eines Materials zusammen, so dass es ein Bild ergibt. In dem ''Mosaik Projekt'' arbeiten zehn Schüler an ihren Werken, die sie aus Mosaiksteinen oder Fliesenresten machen. Hat jeder ein eigenes Mosaik gestaltet, können sie auch darüber hinaus kreativ tätig werden.

Musik

In dem Projekt ,,Musik“, geleitet von Frau Klement, lernen die Schüler zusammen zu singen und das Ganze mit Instrumenten zu begleiten. Außerdem lernen sie die Musikwelt ein bisschen besser kennen. Den Schülern gefällt es zu singen und verschiedene Lieder auszuprobieren. Ihr Ziel ist es, beim Schulfest ein Lied der Richtung Pop-Rock aufzuführen. Bei unserem Besuch übten sie gerade das Lied ,,Hold Back The River“. Sie werde aber auch noch andere Lieder singen. Es wird auch ein Solo geprobt.

Neugestaltung des Schulgartens

Weg mit dem Unkraut und rein mit den neuen Gewächsen! Diese Gruppe hat sich während der drei Projekttage darangemacht, den Schulgarten mit neuen Nutz- und Dekorations- Pflanzen zu versorgen. Es wurden einige neue Blumen und Gemüsepflanzen besorgt und eingesetzt. Jetzt kann man z.B. auch Zucchinis und Lavendel aus eigenem Anbau nutzen.  Außerdem wurden auch die Wege erneuert, um besser an die Beete heranzukommen. Auch auf den Schulhund wurde geachtet, denn dieser wohnt in einer Hütte innerhalb des Gartens. Er hat nun einen neuen, saubereren und schöneren Aufenthaltsort. Logischerweise sollte man für die Mitarbeit in dem Projekt an Agrartechnik oder Floristik interessiert sein, um einen Gefallen daran zu finden. Doch auch die Schüler, die mal etwas Neues ausprobieren wollten, konnten hier viele Erfahrungen sammeln. 

Picknicktische bauen

In dem Projekt "Picknicktische bauen" stellen 15 Schüler Tische für den Schulhof her. Die Schüler bekommen lediglich ein paar Angaben zur Höhe und Breite. Anschließend können sie aus Brettern Tische herstellen und trainieren somit ihre Fertigkeiten im Umgang mit Holz und Werkzeugen. Die Teilnehmer sägen bis auf ein paar schwierige Stellen alles selber. Sie arbeiten also ohne Bausätze. Aber natürlich erstellen sie vorher einen Plan, um die Tische einheitlich zu halten. Alle Tische sind gerade und stabil geworden. Es hat also sehr gut funktioniert. Am Ende streichen sie das Holz noch mit einem wasserfesten Lack an, um Wasserschäden zu vermeiden und das Leben der beiden Tische so lange wie möglich zu erhalten.

Pop-Art

In diesem Projekt arbeiten die Teilnehmer mit viel Freude und Engagement. Am ersten Tag besuchten sie das Museum Ludwig in Köln, um sich einen Einblick in die Kunst der POP-Art zu verschaffen. In den nächsten Tagen konnten sie ihre eigenen Ideen umsetzen und dabei die Technik anwenden. Zum Beispiel ging es darum, von sich geschossene Bilder so zu bemalen, dass man die Person dahinter gar nicht mehr erkennt. Die Schüler bemalten auch Dosen, um an der Feier die Attraktion "Dosenwerfen" zu veranstalten. Am Ende dieses Projekts wurde ein gemeinsames Bild gemalt, um der Gesamtschule zum 5. Jahrestag zu gratulieren. Jeder malte dafür einen Buchstaben.

Schmertterlinge und schöne Farben

In dem Projekt ,,Schmetterlinge und schöne Farben“ von Frau Schnieders wird den Schülern gezeigt, wie sie mit Aquarellfarben umgehen können. Sie lernen Schmetterlinge zu malen und können auch eigene Ideen mit einbringen. Auf dem Schulfest wollen sie die fertigen Bilder ausstellen und zum Verkauf freigeben. Den Schülern gefällt an dem Projekt, dass man sich kreativ entfalten kann. Insgesamt sind 12 Schüler in diesem Projekt tätig.

Schnupperkurs Pferdepflege- und -haltung

Die Schülerinnen der Klassen 5 bis 7 treffen sich jeden Tag mit Frau Laub auf der Reitanlage Sonneck. Dort lernen sie alles rund um das Thema „Pferd“. Dazu gehört zum Beispiel die Pferdepflege, bei der man ein Pferd mit speziellen Bürsten striegeln muss. Aber auch der Fall muss ausgemistet und die Pferde gefüttert werden. Alle packen tatkräftig an. Was den Schülern besonders gut gefällt ist, dass sie auf den Pferden auch reiten dürfen.

Schülerfirma

In dem Projekt, geleitet von Frau Grein-Rosendahl, wird über die Gründung einer Schülerfirma geredet. Jeder Schüler kann seine Vorstellungen äußern und nebenbei wird Tee getrunken und Kekse gegessen. Ein Vorschlag der Schüler ist es einen Kiosk zu eröffnen, in dem Getränke und Snacks verkauft werden. Die Schüler finden diese Unterhaltungen sehr entspannend und freuen sich über die Leckereien. Das Ziel des Projekts ist es, dass die Schüler eine Vorstellung davon haben, wie man ein solches Projekt plant und umsetzen könnte.

Setze ein Zeichen: Wir malen!

In dem Projekt ,,Setz ein Zeichen: Wir malen“, geleitet von Herrn Ilgner, malen die Schüler in Partnerarbeit ein Kunstplakat aus Geometrischen Formen wie z. B. Dreiecken, Rechtecken oder Rauten. Die Produkte sind große bunte Kunstwerke. Die Schüler arbeiten mit viel Spaß und Interesse daran. Besonders gut gefällt den Schülern, dass sie nicht alleine, sondern mit einem Partner das Bild malen. Die Kunstwerke werden anschließend ausgestellt.

Sportspiele neu entdecken

In diesem Projekt, geleitet von Herrn Schütte, verändern die Schüler bekannte Spiele wie z. B. Brennball. Die Schüler haben viel Spaß an den entwickelten Spielen und haben immer wieder neue Ideen, wie sie die Spiele verändern können. Deshalb gibt es zwischendurch Pausen, in denen sie sich über neue Spielformen austauschen oder neue Regeln aufstellen. Die 12 Schüler lernen außerdem was Sportgeist und ein faires Sportverhalten (Fair Play) ist.

Tanzkurs

Für das Projekt "Tanzkurs" sind 30 Schüler mit Frau Preiß nach Siegburg zur der Tanzschule Steps in Siegburg gefahren. Die Schüler lernen in dem Projekt die Grundlagen des Tanzens kennen. Ihnen werden verschiedene Arten des Tanzens wie zum Beispiel das Paartanzen oder Line Dance beigebracht. Durch die guten Erklärungen der Tanzlehrerin lernen die Schüler schnell und viel. Sie haben sehr viel Spaß und sind mit vollem Einsatz dabei. Das Projekt ist laut der Schülern sehr entspannend und lehrreich.

Upcycling

In dem Projekt ,,Upcycling“, geleitet von Frau Arens, wird aus alten Dingen Neues wie z.B Deko oder Möbel hergestellt. Die Schüler können dafür Motive aus Zeitschriften oder dem Internet suchen. Sie können aber auch frei aus dem Kopf heraus basteln und gestalten. Das gefällt den Schülern besonders gut. Auf dem Schulfest werden die Kunstwerke ausgestellt und anschließend können die Schüler ihre Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

Wir häkeln

In dem Projekt „Wir häkeln“ lernen die Schüler wie man häkelt. Die Schüler häkeln verschiedene Formen z.B. Rechtecke oder Quadrate. Für die Schüler ist das ein gute Beschäftigung und sie finden, dass es interessant ist und entspannt. Das Ziel des Projektes ist es, dass sie eine Säule auf dem Schulhof verschönern oder ein Baumstamm mit dem gehäkelten Formen schmücken. Die Schüler finden, dass die ihnen das Häkeln gut erklären und es viel Spaß mit ihnen macht.

Gesamtschule Lohmar

Standort I (Jg. 5-8)
Hermann-Löns-Str. 35
53797 Lohmar
Tel. 02246 926599-1
Fax 02246 926599-2

Sekretariat@Spamschutz.Gesamtschule-Lohmar.de

Standort II (ab Jg. 9)
Donrather Dreieck 8
53797 Lohmar
Tel. 02246 926599-5
Fax 02246 926599-9

Sekretariat2@Spamschutz.Gesamtschule-Lohmar.de

Stadt Lohmar