Laufen für den guten Zweck: 3. Sponsor*innenlauf der Gesamtschule Lohmar

Auf die Plätze, fertig, los ...

Unsere ca. 1080 Schüler*innen haben sich für den guten Zweck in ihre Laufschuhe gestellt und sind am Freitag vor den Herbstferien für die Betroffenen des Hochwassers in und um Lohmar spaziert, gejoggt, gelaufen und gerannt. Ein kleiner Teil der erlaufenen Spenden geht außerdem in die Schulhofgestaltung.

Bei kaltem, aber sonnigem Wetter waren die motivierten Schüler*innen und das Kollegium bestens gelaunt. Diesen Eindruck kann man in diesem Video gut erkennen. Ein toller Erfolg und ein super Start in den Herbst - wir sind begeistert! 

ORANGE DAY an der Gesamtschule Lohmar

Am 25. November, dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ („Orange Day“), wurde an der Gesamtschule Lohmar eine ganz besondere Sitzgelegenheit eingeweiht: Eine ORANGE BANK als sichtbares Zeichen gegen häusliche Gewalt steht ab sofort im Eingangsbereich der Gesamtschule am Donrather Dreieck. 

Eine Projektgruppe aus Schülerinnen der Jahrgänge 10, Q1 und Q2 gestaltete in den vergangenen Wochen die ORANGE BANK mit ihren ganz persönlichen Entwürfen: Eindrückliche Portraits sowie die auf TikTok bekannt gewordene Hilferufgeste bei häuslicher Gewalt und Gefahr zieren die Bank. „No love without respect“ – dieser Spruch war den Schülerinnen ebenfalls besonders wichtig und findet sich mehrfach und in vielen Farben auf der Bank wieder. 

Die Gesamtschule Lohmar beteiligte sich an dem kreisweiten Projekt des „Runden Tisches gegen häusliche Gewalt“ bei dem orangene Bänke im gesamten Rhein-Sieg-Kreis aufgestellt wurden. Auf den Bänken ist eine Plakette mit Rufnummern verschiedener Hotlines angebracht, sodass von Gewalt Betroffene schnell Hilfe erreichen können. 

Zur Einweihung der Bank präsentierten die Schülerinnen „ihre Bank“ stolz zahlreichen Gästen, unter anderem auch der Bürgermeisterin von Lohmar, Frau Wieja, und der Gleichstellungsbeauftragten von Lohmar, Frau Feist, welche sich die Ideen der Schülerinnen zur Gestaltung interessiert erläutern ließen. 

Es handelt sich um ein großartiges und wichtiges Projekt, wie wir finden, welches wir gern unterstützen und damit ein klares Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen. 

#gemeinsamgegenhäusliche Gewalt #orangebankgegengewalt

Das erste Abitur an der Gesamtschule Lohmar

 

Am 26. Juni 2021 trat endlich ein, worauf die gesamte Schulgemeinschaft seit Jahren hingearbeitet hat: die erste Vergabe des Abiturs an der Gesamtschule Lohmar.

 

Am Nachmittag wurde zur feierlichen Übergabe der Zeugnisse in die Jabachhalle geladen. Dort moderierten zwei Abiturient*innen durch das Programm im dekorierten Saal, der unter Pandemie-Bedingungen besetzt wurde.

 

Bürgermeisterin Claudia Wieja begrüßte alle Gäste und bedankte sich sich bei der Elternschaft für das Vertrauen und die Offenheit gegenüber unserer neuen Schule, welche 2012 zunächst als Sekundarschule startete und 2015 dann in eine Gesamtschule verwandelt wurde. Frau Wieja gab den Abschlussschüler*innen drei Wünsche mit: Zuversicht für die Zukunft, großartige Momente im weiteren Lebensweg und einen ganz tollen Abschlusstag. Weiter richtete Frau Wieja ein Grußwort von Andreas Behncke, Beigeordneter der Stadt Lohmar an die Gäste.

 

Mit Tanzauftritten und Klavierstücken von Schüler*innen aus anderen Jahrgängen wurde das Programm immer wieder festlich übergeleitet. Julian Jülich und Urika Fleer, welche jahrelang zusammen in der Schulband sangen, haben sich die Chance auf einen letzten gemeinsamen Gesangsauftritt nicht nehmen lassen und so auch etwas zu ihrer eigenen Abschlussfeier beigetragen.

 

Nach weiteren Grußworten von Herrn Martin Nolte, schulfachlicher Dezernent der Bezirksregierung Köln, übernahm Gabriele Krichbaum als Schulausschussvorsitzende das Rednerpult. Sie verdeutlichte gut ihren persönlichen Zusammenhang mit der Schule und schilderte den Weg, den die Schulgemeinschaft seit 2012 gegangen ist. Die Gesamtschule Lohmar sei zudem ein gelungener Beweis für die Idee der Inklusion und dafür sei dem Kollegium und der Schulleitung zu danken. Mit dem Zitat "Unsere Hoffnung soll Kinder tragen" und dem Statement, dass Noten nichts über Persönlichkeiten aussagen, gab Frau Krichbaum den Abiturient*innen einen guten und hoffnungsvollen Ausblick in ihre varientenreiche Zukunft, welche den Schüler*innen trotz der Pandemie, die an ihrem Jahrgang "ausprobiert" wurde haben würden. Schließlich kam die Schulausschussvorsitzende noch mal auf das Abiturmotto "ABIcetamol" zu sprechen und interpretierte diese "Medizin" als Mittel gegen den Abschiedsschmerz. 

 

Im Anschluss an einen Videobeitreg des Lehrer*innenchors und einer Foto-Erinnerungsshow von den Beratungslehrerinnen und der Abteilungsleiterin Meike Thelen durften sich kurz vor der Zeugnisvergabe auch die Schüler*innenvertreter*innen Lynn Berscheidt und Julian Jülich sowie die Schulleiterin Sabine Henseler noch mal an das Publikum wenden. Hier wurde sich gegenseitiger großer Dank ausgesprochen und das bezeichnend gute Miteinander wurde überaus deutlich. Insbesondere wurde den Leistungskurslehrer*innen des Jahrgangs gedankt, die die ersten Abiturklausuren an der Gesamtschule Lohmar durchführten. Die Schulleiterin Sabine Henseler, welche die Schule seit ihrer Gründung im Jahr 2012 mitgestaltet hat, betonte besonders, wie Stolz die Schulgemeinschaft auf das Erreichte sein könne und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen der Stadt Lohmar und der Eltern. Die erfolgreiche Entwicklung bestünde auf einer hohen Bereitschaft zur Zusammenarbeit und eine gegenseitige Unterstützung, welche besonders in Zeiten der Pandemie erfolgte. Eine große Freude hatte Frau Henseler daran, den strahlenden Abiturient*innen gegenüberzutreten, welche zum großen Teil ihre Schulzeit seit Klasse fünf an der Gesamtschule verbracht haben. Die einzigartigen Entwicklungen der Schüler*innen zeige die Vielfalt der Schule und natürlich würde man sich hier auch in Zukunft über einen Besuch freuen, um zu erfahren, was aus all dem Potential geworden ist.

 

Mit jeweils einem persönlich ausgewählten Musiktitel durfte sich anschließend jede*r Abiturient*in mit Applaus des Publikums über den roten Teppich zur Bühne begleiten lassen. Das erste Abiturzeugnis in der Geschichte der Gesamtschule Lohmar erhielt Lynn Berscheidt. 47 weitere Schüler*innen folgten ihr, wobei gleich bei sechs Zeugnissen ein Durchschnitt mit einer Eins vor dem Komma durch Birgit Fox (Beratungslehrerin), Sarah Benzing (Beratungslehrerin), Meike Thelen (Abteilungsleiterin) und Sabine Henseler (Schulleiterin) verliehen wurden.

 

Zum großen Finale wurde der klassische Abschied an der Gesamtschule ausgewählt: auf der Bühne wurden der "Irischen Segen" von der gesamten Lehrer*innenschaft für die Abiturient*innen vorgetragen - dies war tatsächlich durch die Hygienemaßnahmen des Landes und der Stadt wieder erlaubt gewesen. Und so konnten sich alle noch voneinander verabschieden, bevor auf dem Schulhof noch viele Erinnerungsfotos der überaus hübsch hergemachten jungen Damen und Herren des Abschlussjahrgangs gemacht wurden.

 

Mit Stolz blickt die Schulgemeinschaft auf ihren ersten Abiturjahrgang und den dahin geführten Weg zurück. Herzlich gratulieren wir allen Abiturient*innen und ihren Eltern zu diesem Erfolg unter den besonders schweren Bedingungen. Wir wünschen euch jungen Erwachsenen alles Gute für euren weiteren Lebensweg und die Abschnitte, die nun auf euch zukommen. Und um die Worte der Schulleiterin noch mal zu betonen: wir freuen uns jederzeit über euren Besuch und berichte, wie es euch nach der Schulzeit bei uns ergangen ist.

 

Eure Gesamtschule Lohmar

Leben im Fluss - Abschlussgottesdienst an der Agger

Kurz vor den Sommerferien trafen sich die Abschlussschüler*innen der Gesamtschule Lohmar an der "alten Fähre" direkt an der Agger, begleitet von ihren Lehrer*innen und den Pastoren Schulze, Bretschneider und dem Diakon Schönthaler. 
Gemeinsam mit der Fachschaft Religion bereiteten die Abschlussklassen (10er und Abiturienten) fünf Stationen mit Texten, Fürbitten, Liedern und kleinen Aufgaben vor. So befreiten sich alle Teilnehmer durch einen "Steinwurf" in die Agger von ihren Ängsten, legten Fische mit ihren Wünschen in ein Netz, zum Zeichen ihrer Verbundenheit und teilten das Wasser der Agger mit ihrer Umgebung, um auch den zukünftigen Wachstum willkommen zu heißen.
Der harmonische Abschied von den Schüler*innen rund um das Thema "Fluss des Lebens" konnte trotz der Pandemie an der frischen Luft stattfinden und der Regen war eine willkommene Metapher. 

Erntedank an der Gesamtschule Lohmar

Kurz vor den Herbstferien feierten die Kinder unserer fünften Klassen einen Festgottesdienst zum Thema "Erntedank". Schüler*innen aus allen Fünferklassen machten sich bei sonnigem Herbstwetter auf einen Rundweg durch den Lohmarer Wald, um darüber nachzudenken, was es für ihr Leben bedeuten kann, die Spreu vom Weizen zu trennen.
In Kooperation mit dem evangelischen Pfarrer Herr Bretschneider haben die Religionslehrer*innen und freiwillige Helfer (Schüler*innen des neunten Jahrgangs) den Outdoor-Gottesdienst herzlich gestaltet.
Da der klassische Einschulungsgottesdienst wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, segnete der Pfarrer die Kinder zum Höhepunkt auch für ihren weiteren Werdegang an der Gesamtschule Lohmar.

Lesung mit Manfred Theisen: MedienKompetenz in Zeiten von Fake News

Die Jahrgangsstufe 9 durfte kurz vor Weihnachten den Buchautor Manfred Theisen und sein neustes Werk mit dem Titel Nachgefragt: Medienkompetenz in Zeiten von Fake News kennen lernen. In einem belebenden und schülernahen Vortrag wurde der Umgang mit WhatsApp, Suchmaschinen wie Google und falschen Nachrichten - Fake News - thematisiert. 
Wie ist das eigentlich mit der Werbung, die immer passend für mich angezeigt wird? Kann mich wirklich jemand abhören? Kann ein WhatsApp-Account gesperrt werden, wenn damit gemobbt wird? Wieso können Erziehungsberechtigte angezeigt werden, wenn Kinder unter 14 Jahren Schabernack mit ihrem Smartphone treiben? Und was hat eine hohe Bildschirmauflösung mit dem voranschreitenden Klimawandel zu tun? 
Antworten auf diese und noch viele weitere Fragen, welche die moderne Zeit mit sich bringt konnten die interessierten Schüler*innen bekommen und ihr Medienverhalten reflektieren und evtl. sogar anpassen. 

Adventsgottesdienst die Schulgemeinschaft

Kurz vor den Weihnachtsferien, am 19. Dezember in der ersten Unterrichtsstunde, feierte unsere Schule zum ersten Mal einen gemeinsamen Adventsgottesdienst. Eingeladen waren alle Mitglieder der Schulgemeinschaft und wir konnten uns über eine sehr gefüllte Kirche freuen. Der Lehrerchor und eine kleine Theaterszene mit den Pastören, einigen Lehrern*innen und Schüler*innen der Oberstufe machten den Gottesdienst sehr lebhaft und brachten eine besinnliche Stimmung. Mit einem lauten "Gloria in excelsis deo" verabschiedeten sich alle Beteiligten und traten den Weg zur Schule an.

Der Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 23. November 2019 öffnete die Gesamtschule Lohmar ihre Pforten und begrüßte zahlreiche neugierige Viertklässler*innen mit ihren Eltern sowie Interessenten für die Oberstufe zum Tag der offenen Tür.

Die Schülerschaft, das Kollegium sowie der Förderverein mit engagierten Eltern luden mit einem kunterbunten Programm herzlich dazu ein, einen vielfältigen Einblick in das alltägliche Schulleben zu erhalten. So konnten die Kinder und Jugendlichen in den verschiedensten Fächern aktiv am Unterricht teilnehmen, in den naturwissenschaftlichen Räumen eigenständig experimentieren, im Technikraum Weihnachtsschmuck aussägen und im Musikraum die Instrumente erkunden. An vielen Informationsständen wurden die Eltern durch einen Beratungsteam bestehend aus den Schulsozialarbeiterin, den Sonderpädagogen, den Beratungslehrern, der didaktischen Leitung sowie der Oberstufenkoordinatorin über das große Angebot der Schule informiert. In einem persönlichen Austausch konnten auf diese Weise Fragen zur individuellen Förderung durch das Lernbüro in den unteren Klassen gemeinsam erörtert und auch das Konzept der Oberstufe näher ausgeführt werden. Besonderes Interesse galt auch den verschiedenen internationalen Austauschprogrammen der Schule.

Das Programm wurde durch gute Verpflegung an beiden Standorten (SV, Jahrgang 10 und Förderverein), Bastelwerkstätten, Bühnenauftritten aus Musik und Darstellen & Gestalten, einem "Trödelmarkt für den Guten Zweck", Nikolausaktionen von SV und der Firmungs-Werkstatt, zahlreichem Informationsmaterial und der Einweihung des neuen Klettergerüsts - finanziell ermöglicht durch den Förderverein - abgerundet. 

Wer am Tag der offenen Tür leider verhindert war kann sich die Schulpräsentation auf der Startseite herunter laden, sich nachträglich in den Sektretariaten an beiden Standorten informieren und dort den Schulflyer erhalten oder zu einem unserer beiden Informationsabende für neue Schüler*innen der Klasse 5 am 9. oder 16. Januar kommen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bilder vom Tag der offenen Tür

Einschulung Jahrgang 5 - Herzlich Willkommen

Zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 konnten wir sechs Klassen voller aufgeregter und motivierter Fünftklässler einschulen. Und wie jedes Jahr hatte der Schulleiter Uwe Spindler schönes uns sonniges Wetter bestellt, damit die neuen Schüler*innen den besten Start an ihrer neuen Schule haben können. Nach einer kirchlichen Messe und einer musikalischen Einleitung der Klasse 6e  in der Aula durften alle Neuen mit ihren Klassenlehrer*innen die Lern- und Klassenräume beziehen, während sich der Förderverein der Gesamtschule um die wartenden Eltern kümmerte. Nach einem gelungenen Start blicken wir nun gespannt auf die Zusammenarbeit und die Werdegänge unserer jüngsten Mitglieder.

Ein Schuljahr geht zu Ende

Im Juli 2019 verabschiedeten wir uns nicht nur von einer Jahrgangsstufe 10 und von einem schönen Schuljahr sondern auch von zwei Kolleginnen, welche diese Schule mit uns aufgebaut haben: Frau Laub und Frau Krah.

Nach einem Auftritt des noch sehr jungen Lehrerchors mit dem Lied "Legenden" (Foto) und mit einem ausgiebigen Mittagsbuffet startete das Kollegium eine große Verabschiedung in den Ruhestand und auch in die wohlverdienten Sommerferien.

Abschlussfeier 2019

Zwei Wochen vor den Sommerferien startete zum zweiten Mal in der Geschichte der Gesamtschule Lohmar das wichtigste Event des Schuljahres: die Abschlusszeremonie des Jahrgangs 10.

Nach einer bunten Abschiedswoche mit Verkleidungen, Wasserschlachten und lustigen Aufgaben für die Lieblingslehrer*innen waren die Schüler*innen der 10. Klassen schließlich ganz fein gekleidet und in einer leicht aufgeregten und emotionalen Stimmung. Die Schulband begleitete die Zeremonie. Die Moderatoren des Jahrgangs begrüßten Redner der Stadt Lohmar sowie aus der Schulleitung, bevor endlich die so wichtigen Abschlusszeugnisse verteilt wurden. Die Feierlichkeiten verliefen im Kreise von Familien und Freunden sehr harmonisch und man merke so manch einem die Erleichterung über den geschafften Abschluss an.

Wir gratulieren allen Schüler*innen zum Schulabschluss und wünschen nur das Beste für all die Wege in der Zukunft!